Bayern Mit 132 bei Tempo 50 geblitzt: Drei Monate Fahrverbot

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa

Nürnberg (dpa/lby) - Mit Tempo 132 ist der Polizei in Nürnberg ein Autofahrer in eine innerorts aufgestellte Radarfalle gegangen. Erlaubt war Tempo 50, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Den Fahrer erwarte ein dreimonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße in Höhe von 1360 Euro. Insgesamt waren bei der gut drei Stunden dauernden Kontrolle am Dienstagabend mehr als 100 der 991 registrierten Fahrzeuge zu schnell. 95 Fahrer bekommen eine kostenpflichtige Verwarnung, elf ein Bußgeld.

© dpa-infocom, dpa:210812-99-817574/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading