Bayern Klanginstallation gewinnt Schwabacher Kunstpreis

Schwabach (dpa/lby) - Der Nürnberger Künstler Florian Tuercke hat mit seiner Klanginstallation "Black Stupa in a Golden Age" den Kunstpreis der Stadt Schwabach gewonnen. Im Rahmen der zwölften Schwabacher Kunstbiennale "ortung" erhielt der Künstler den mit 5000 Euro dotierten Preis, wie die Stadt am Samstag mitteilte. Sein goldfarbenes Kunstwerk, das in seiner Form an ein Stupa, ein buddhistisches Bauwerk, angelehnt ist, ist nun in der Stadtkirche ausgestellt.

Das Instrument mit dem Schallkörper lasse sich digital mit einem iPhone verbinden. Barbara Leicht, Kunsthistorikerin und Mitglied des Preisgerichts, stellte fest: Das Werk verbinde perfektionistisch "zeitgenössische Technologie mit ausgeklügelten vielschichtigen Inhalten". Der 1977 geborene Künstler möchte damit auf den "Umgang mit der digitalen Welt" hinweisen: "Das Smartphone ist unser allwissender Begleiter." Es übersteige unsere eigene Existenz und verbinde uns mit allen Menschen. Tuercke hat sich gegen knapp 400 Mitbewerber durchgesetzt. Die Jury bestand aus Kunstfachleuten und -schaffenden, wie die Stadt Schwabach mitteilte.

© dpa-infocom, dpa:210807-99-760417/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading