Bayern Jugendlicher will Weg abkürzen und landet im Krankenhaus

Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt auf einer Straße. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild/dpa

Ansbach (dpa/lby) - Weil er in der Dunkelheit offenbar die Höhe unterschätze, ist ein Jugendlicher von einer Brücke gesprungen und im Krankenhaus gelandet. Der 16-Jährige wollte am Donnerstag nach bisherigen Erkenntnissen seinen Nachhauseweg abkürzen. Deshalb sprang er in Ansbach von der Brücke und stürzte über drei Meter in die Tiefe, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Jugendliche kam mit Verdacht auf mehrere Brüche in ein Klinikum.

© dpa-infocom, dpa:211015-99-608893/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading