Bayern Hoher Sachschaden bei nächtlicher Baggerfahrt

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa

Senden (dpa/lby) - Ein bislang unbekannter Täter ist nachts auf einer Baustelle im schwäbischen Senden (Landkreis Neu-Ulm) mit einem Bagger herumgefahren und hat mehrere Gegenstände beschädigt. Er habe dabei einen Sachschaden von mindestens 10.000 Euro angerichtet, teilte die Polizei am Samstag mit. Wer am Steuer des Baggers saß, war zunächst unklar.

Der Täter hatte sich demnach in der Nacht zum Samstag Zugriff zu dem Bagger auf einer umzäunten Baustelle verschafft. Er habe bei der Aktion Straßenteile, Kanalvorrichtungen und Baumaterialien beschädigt. Dabei soll er auch die Baggerschaufel eingesetzt haben.

© dpa-infocom, dpa:211023-99-707036/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading