Bayern Güterzug mit fünf illegal eingereisten Migranten entdeckt

München (dpa/lby) - Die Bundespolizei hat an einem Bahnhof in München-Laim fünf illegal eingereiste Menschen in einem Güterzug entdeckt. Das teilte die Polizei am Montag mit. Demnach soll es sich um einen 34 Jahre alten Vater und seine vier Söhne im Alter zwischen 5 und 12 Jahren handeln, die über Italien und Österreich nach Deutschland einreisen wollten. Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn informierte gegen Sonntagnachtmittag über mehrere unberechtigte Personen am Gleis und sperrte den Bereich daraufhin umgehend. Mit Hilfe eines Helikopters der Bundespolizei konnten die fünf Personen gefunden werden.

Ein Dolmetscher verwies den Mann an das Münchner Ankunftszentrum, da er für sich und seine Söhne ein Schutzersuchen stellen wollte. Der Bahnbetrieb wurde nach etwa 40 Minuten wieder freigegeben.

© dpa-infocom, dpa:211101-99-819821/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading