Bayern Frankfurt darf gegen Bayern 25.000 Zuschauer zulassen

Bälle liegen auf einem Fußballplatz. Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild/dpa

Frankfurt/Main - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt darf beim Heimspiel gegen Rekordmeister FC Bayern München 25.000 Fans in seinem WM-Stadion zulassen. Über diese Ausnahmegenehmigung für eine höhere Auslastung informierte der hessische Club am Dienstag. Es gilt am Samstag (18.30 Uhr/Sky) weiterhin die 2G-plus-Regel (geimpft oder genesen und zusätzlich getestet) sowie Maskenpflicht und die bisher gültigen Abstands- und Hygieneregeln. Eigentlich gelten die Lockerungen in Hessen, zu denen auch 25.000 Menschen bei Events im Freien zählen, erst ab dem 4. März.

Die Phase für Ticketbewerbungen sei bereits beendet, wie der Verein mitteilte. Bislang waren 10.000 Zuschauer zugelassen. Für das Spiel gegen den FC Bayern gab es allerdings deutlich mehr Anfragen. Durch die neue und im Fußballstadion bereits an diesem Samstag gültige Verordnung will der Verein nun weitere Gewinner auslosen.

© dpa-infocom, dpa:220222-99-239352/3

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Anzeigen

Auto

Trauer

Immo

Jobs

Quiz