Bayern Erneut mögliche Bombe am Bahnhof Ansbach entdeckt

Ansbach (dpa/lby) - Der Ansbacher Bahnhof muss möglicherweise das dritte Mal in diesem Jahr wegen der Entdeckung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesperrt werden. Wie die mittelfränkische Stadt am Donnerstag berichtete, wurde im Rahmen von Bauarbeiten am Bahnhofsgelände ein weiterer verdächtiger Gegenstand im Boden geortet. In der Nacht auf den 5. September soll nun der in vier Metern Tiefe festgestellte Gegenstand freigelegt werden. Falls es tatsächlich eine Bombe ist, würde diese danach entschärft.

Bereits im März und im Juli waren in Bahnhofsnähe Bomben entschärft worden. Ein Gebiet mit rund 2500 Bewohnern war jeweils evakuiert und der Bahnverkehr eingestellt worden.

© dpa-infocom, dpa:210826-99-980257/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading