Bayern Ein Viertel mehr Baugenehmigungen

Baukräne ragen in den Himmel. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa

Fürth (dpa/lby) - Die Zahl der Baugenehmigungen in Bayern ist im ersten Quartal sprunghaft gestiegen. Sie legte um 25,8 Prozent auf 20 134 zu, wie das Landesamt für Statistik am Donnerstag in Fürth mitteilte. Die stärksten Anstiege mit 80,9 und 43,2 Prozent verzeichneten Mittelfranken und Niederbayern, die meisten Baugenehmigungen gab es mit 7918 in Oberbayern. Der Anstieg geht insbesondere auf ein Plus bei den Genehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser zurück.

Die bayerische Bauministerin Kerstin Schreyer (CSU) sagte, die hohe Zahl der Baugenehmigungen zeige, "dass wir auf dem richtigen Weg sind". Auch 2021 wolle sie den Wohnungsbau weiter ankurbeln, unter anderem mit knapp 850 Millionen Euro an Wohnraumförderung.

© dpa-infocom, dpa:210506-99-487788/3

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: