Dingolfing/München BMW beruft neue Vorstände - Nachfolge in Dingolfing offen

Ilka Horstmeier. Foto: Redaktion Dingolfing

BMW hat den früheren Leiter der Werke Leipzig und München, Milan Nedeljkovic, zum neuen Produktionsvorstand berufen. Auch in Dingolfing gibt es Veränderungen im Personalbereich.

Der 50-Jährige ist auf diesem Posten der Nachfolger von Oliver Zipse, der seit einem Monat Vorstandschef des Autokonzerns ist. Wie das Unternehmen mitteilte, berief der Aufsichtsrat am Mittwoch zugleich Ilka Horstmeier zur neuen Personalchefin. Sie leitet bisher das größte europäische BMW-Werk in Dingolfing. Wie es an der Spitze des Werkes in Dingolfing weiter geht, ist derzeit noch unklar. Ein Unternehmssprecher sagte gegenüber idowa, dass die Entscheidung über eine Nachfolge noch nicht gefällt sei. Man habe aber auch noch etwas Zeit, da der Wechsel von Ilka Horstmeier erst zum November erfolge.

Ilka Horstmeier ist bereits seit 24 Jahren bei der BMW Group und hat umfassende Produktionserfahrung an verschiedenen Werksstandorten des Unternehmens gesammelt. Sie leitete zuvor die weltweite Planung und Produktion von Antriebssystemen bei der BMW Group.

Weitere Artikel