Bayern Bayerns Basketballer beenden Niederlagen-Serie in Euroleague

Ein Basketball liegt auf dem Spielfeld. Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild/dpa
Ein Basketball liegt auf dem Spielfeld. Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild/dpa

München - Der FC Bayern München hat in der Basketball-Euroleague seine Niederlagen-Serie beendet. Gegen den litauischen Top-Club Zalgiris Kaunas gewann der Bundesligist am Dienstag nach zuvor drei verlorenen Partien mit 74:65 (34:33) und steht mit einer Bilanz von 8:10-Siegen knapp hinter den Rängen, die zur Playoff-Teilnahme garantieren. Bester Münchner Schütze war Ognjen Jaramaz mit 16 Punkten.

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (16:15), besaßen zunächst die Gäste um Nationalspieler Niels Giffey nach einem 9:0-Lauf (19:26/14. Minute) die Spielkontrolle. Doch die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri kam schnell wieder zurück ins Match und führte bereits zur Pause mit einem Zähler.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Bayern besser. Vor allem mit erfolgreichen Distanzwürfen von Nationalspieler Andreas Obst, Vladimir Lucic oder auch des stark aufspielenden Serben Jaramaz bauten die Münchner den Vorsprung immer weiter aus (72:58/35.). Auch wenn Kaunas danach noch leicht verkürzen konnte, war der achte Saisonsieg in der Euroleague perfekt.

Bereits am Donnerstag (20.30 Uhr/Magentasport) geht es in der Basketball-Königsklasse gegen die AS Monaco weiter.

© dpa-infocom, dpa:220111-99-674012/3

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading