Bayern Auswechslung von Lewandowski Vorsichtsmaßnahme

Robert Lewandowski wärmt sich auf. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild Foto: dpa

Augsburg - Die Auswechslung von Torjäger Robert Lewandowski beim knappen 1:0 des FC Bayern München beim FC Augsburg war nach Angaben von Trainer Hansi Flick eine Vorsichtsmaßnahme. Der Schütze des Siegtores habe schon vor der Bundesliga-Partie am Mittwochabend signalisiert, "dass er was spürt an der Oberschenkelrückseite", wie Flick in der Pressekonferenz nach dem Auswärtserfolg aufklärte.

Die muskulären Probleme habe der Angreifer auf dem Platz dennoch lange gut steuern können. Die Auswechslung nach 67 Minuten sei dann zur Sicherheit erfolgt. "Robert ist für uns sehr wichtig. Wir wollten kein Risiko eingehen", sagte Flick über den Polen, der mit 22 Toren einen Hinrundenrekord in der Fußball-Bundesliga aufstellte.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: