Bayern Arbeiter in 25 Metern Höhe auf Hubsteiger gefangen

Alzenau (dpa/lby) - Durch einen technischen Defekt an ihrem Hubsteiger sind in Bayern drei Arbeiter in eine heikle Situation geraten. Sie verrichteten am Dienstag in Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) in einer Höhe von 25 Metern Arbeiten an einem Handymast, als plötzlich der Schlauch der Hydraulik platzte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dadurch sei die Hebebühne nicht mehr funktionsfähig gewesen. Die Arbeiter mussten den Angaben zufolge mit einem Leiterwagen aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Weil durch das Platzen des Hydraulikschlauches eine größere Menge Hydrauliköl in das Erdreich eindrang, wurden das Umweltamt Alzenau sowie die Wasserschutzbehörde hinzugezogen. "Es musste eine große Menge Erdreich ausgebaggert werden", hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210825-99-958824/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading