In Sachen Sanierung der St2074 in Wörth steht Autofahrern und Anliegern eine Verlängerung bevor: Die Witterungsverhältnisse der vergangenen Tage haben den Zeitplan des Staatlichen Bauamts Landshut ein wenig durcheinandergebracht.

Kommenden Woche sind daher noch einige Restarbeiten zu erledigen. Aus diesem Grund ist die Staatstraße vom Kreisverkehr westlich von Wörth bis zum Kreisverkehr bei Lichtensee Montag und Dienstag weiterhin vollgesperrt.

Die Umleitung führt wie bisher ab dem Kreisverkehr westlich von Wörth über die LA10 nach Postau Richtung Weng (St2141) und dann zum Kreisverkehr nach Lichtensee (LA2/DGF4).