Baustelle in Cham-Mitte Erneuerung der Asphaltdecke

Im November wird die Deckschicht im Bereich der Anschlussstelle Cham-Mitte erneuert. Foto: Patrick Seeger/dpa

Arbeiten auf der Bundesstraße 20 an der Anschlussstelle Cham-Mitte kündigt das Straßenbauamt Regensbur in einer aktuellen Meldung an. Demnach wird es ab Montag, 26. Oktober, Vorbereitungen für die Erneuerung der Asphaltschicht getroffen.

Am Montag, 26. Oktober, beginnen die einwöchigen Vorarbeiten für die Erneuerung der Asphaltdeckschicht auf der Bundesstraße 20 an der Anschlussstelle Cham-Mitte. Die Erneuerung der Deckschicht umfasst den Fahrstreifen Richtung Weiden und den Auffahrtsast Cham-Weiden.

Die Bauarbeiten werden bis zum Ende der Herbstferien abgeschlossen. Zur Verkehrsführung wird die Bundesstraße 20 zunächst an der bestehenden Grüninsel verbreitert, heißt es in der Mitteilung.

Mit Fertigstellung der Verbreiterung wird der Verkehr unter Aufrechthaltung von zwei Fahrspuren vom 2. bis 5. November umgelegt. Der Anschlussast Cham-Weiden wird in diesem Zeitraum voll gesperrt, um die Deckschicht zu erneuern. Für die einwöchige Sperrung des Auffahrtsastes Cham-Weiden erfolgt die Umleitung durch das Gewerbegebiet Chammünster. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Im Baustellenbereich wird die Bundesstraße durch Leitbaken eingeengt. Es wird um besondere Aufmerksamkeit gebeten. Die Bauarbeiten haben ein Auftragsvolumen von etwa 100.000 Euro, schreibt das Straßenbauamt.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading