Dass in der Stadt der Wohnungsmarkt weniger angespannt ist als in der Region oder gar in den größeren Städten, ist mit ein Verdienst der örtlichen Baugenossenschaft und ihrer vorausschauenden Arbeit. Am Donnerstag trafen sich die Mitglieder nach einem Jahr Corona-Zwangspause wieder zur jährlichen Versammlung. Zwar war das Treffen im Pfarrheim ausgesprochen dünn besucht, aber es wurden trotzdem wegweisende Zahlen und Entwicklungen der Genossenschaft präsentiert.