Basketball Baskets Vilsbiburg: Feinschliff am Kader

EIN BISSERL HALLENSTIMMUNG: Nach aktuellem Stand sind zum Regionalliga-Saisonstart am 31. Oktober in der Vilsbiburger Ballsporthalle 200 Zuschauer gestattet. Mit dabei ist dann Nikolaus Märkl. Foto: Georg Soller

Personalentscheidungen bei den Baskets Vilsbiburg: Nikolaus Märkl gibt sein Comeback im Regionalliga-Team, Max Nothaas verlängert um ein Jahr.

Eine Erleichterung für den organisierten Sport in Bayern: Die Bayerische Staatsregierung hat beschlossen, dass der Wettkampfbetrieb für Kontaktsportarten und auch die Zulassung von Zuschauern ab dem 19. September wieder erlaubt sind. Vieles deutet also darauf hin, dass auch die Baskets Vilsbiburg planmäßig am 31. Oktober mit dem Heimspiel gegen Unterhaching in die neue Spielzeit der Regionalliga Süd starten können. Wenn alles gut läuft, sogar vor 200 Zuschauern (oder mehr). Umso besser, dass in diesem Zusammenhang auch der Kader allmählich finale Züge annimmt. Mit Nikolaus Märkl feiert ein Baskets-Routinier sein Comeback im Regionalliga-Team. Und auch Max Nothaas steht Headcoach Holger Prote für mindestens eine weitere Spielzeit zur Verfügung.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading