Eine tonnenschwere Stahlblechrolle hat das Führerhaus eines Sattelzugs förmlich zerquetscht. Während die Einsatzkräfte versuchen, den Fahrer zu befreien, haben einige Verkehrsteilnehmer auf der Gegenfahrbahn nichts Besseres zu tun, als ihre Handys zu zücken und das tragische Geschehen zu filmen.

Es ist kein Einzelfall, aber in seiner Vehemenz ungewöhnlich: Bei dem tödlichen Unfall am Montagabend auf der Autobahn A 3 bei Barbing (Kreis Regensburg) haben sich Gaffer als massives Problem erwiesen. Der Fahrer eines österreichischen Sattelzugs war ungebremst in ein Stauende gerast und von seiner eigenen - mangelhaft gesicherten - Ladung erschlagen worden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. September 2018.