Bahnstrecke Eggmühl–Langquaid Sanierungsarbeiten in vollem Gange

Im Bereich Obere Au werden die Gleise der Nebenbahnstrecke saniert. Foto: Nadine Niebauer

An der Bahnstrecke der Laabertalbahn Eggmühl-Langquaid laufen aktuell Gleissanierungsarbeiten. Ausgetauscht werden insgesamt 200 marode Holzschwellen im Bahnhof Eggmühl und bei Walkenstetten, teilt der Markt Schierling mit. Außerdem wird im Bahnhof in Langquaid zusätzlich eine Weiche erneuert.

In Schierling im Bereich der "Oberen Au" werden schwerpunktmäßig Schotterstopfarbeiten durchgeführt, um Unebenheiten im Gleis auszugleichen. Diese sind Laufe der Zeit durch Bodenabsenkungen entstanden.

Wolfgang Treppesch, Leiter der Initiative für den Bahnerhalt Eggmühl-Langquaid, freute sich über den Beginn der Bauarbeiten: "Damit ist der Weg frei für die Abfuhr der Biozuckerrüben im Herbst." Die Zuckerrübenzüge rollen seit 2019 wieder durch das Labertal, nachdem es gelungen war, den Verkehr von der Straße wieder auf die Schienen zurückzuholen.

Die Bahnstrecke der Laabertalbahn wird ebenso vom "Bockerl" befahren, das normalerweise mehrmals im Jahr zu Festen und Märkten zwischen Schierling und Langquaid verkehrt. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf 70.000 Euro. Diese werden jeweils zur Hälfte von den Gemeinden Schierling und Langquaid getragen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 26. Juni.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading