Schwäbisch Gmünd - Der Automobilzulieferer Bosch will weitere 1000 Arbeitsplätze in Baden-Württemberg abbauen. Betroffen ist der Geschäftsbereich Lenksysteme in Schwäbisch Gmünd. "Wir müssen jetzt handeln, um uns mit einer tiefgreifenden Restrukturierung wieder wettbewerbs- und damit zukunftsfähig zu machen", teilte ein Vorstandsmitglied mit. Derzeit sind 5000 Mitarbeiter am Bosch-Standort in Schwäbisch Gmünd beschäftigt. Diese Woche hatte Bosch bereits bekanntgebeben, dass wegen der sinkenden Nachfrage nach Diesel- und Benzinautos gut 1600 Arbeitsplätze abgebaut werden.