Bad Kötzting Wer will ein Autogramm vom Christkindl?

Hannah Hausladen (M.) strahlt: Sie freut sich auf ihren Einsatz als Bad Kötztinger Christkindl. Bürgermeister Markus Hofmann und Organisatorin Steffi Träger sind mit dem neuen Programm sehr zufrieden. Foto: Rackl

Wenn Steffi Träger das Programm für den Bad Kötztinger Christkindlmarkt ausarbeitet, sind die meisten Bürger in bester Sommerstimmung. "Bei 30 Grad schließe ich meine Augen und male mir aus, was auf dem Markt schön sein könnte", erzählt sie lachend, "damit habe ich gar kein Problem." Heuer hat Träger ihrer Kreativität freien Lauf gelassen - das Ergebnis: viele neue Aktionen und Hingucker. Das freut vor allem Bürgermeister Markus Hofmann. Denn: "Wir sind sehr darauf bedacht, in Bewegung zu bleiben, um unsere Attraktivität zu wahren", betonte er bei der Programmvorstellung am Mittwoch.

Hofmann bedankte sich bei der Organisatorin. Er sei stolz, dass der Bad Kötztinger Christkindlmarkt wieder an vier Wochenenden offen hat: "Ich finde es toll, dass uns die Händler ihre Treue halten." Und nicht nur das: "Der Christkindlmarkt ist bei den Budenbetreibern sehr beliebt", informierte Träger. Schon im Hochsommer war die Belegung der roten Häuschen fix. Anbieter aus Straubing, Waldmünchen und Böbrach wollen ihre Waren in der Pfingstrittstadt präsentieren. So war es möglich, acht neue Fieranten zu gewinnen. "Wir haben drei Wechselbuden, sodass an jedem Wochenende jemand neues ausstellt", verkündete Träger zufrieden. Noch ein spannender Aspekt: "Die örtliche Geschäftswelt beteiligt sich in den Buden", so Hofmann. So ist erstmals die Bad Kötztinger Bärwurz-Quelle auf dem Veitsplatz vertreten, ebenso die Behindertenwerkstätte Kötzting.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 21. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading