Wie die Stadt Bad Kötzting mitteilte, wurde bei einer Routineuntersuchung eine Verkeimung des Trinkwassers mit E. coli-Bakterien in Haus und am Hauser Mühlberg festgestellt.

Die Stadt sei bestrebt, die Ursache zu finden und schnellstmöglich zu beseitigen. Bis dahin ist das Trinkwasser laut Empfehlung des Gesundheitsamtes abzukochen. Sobald das Trinkwasser wieder keimfrei ist, wird die Bevölkerung per Pressemitteilung informiert, so die Mitteilung aus dem Rathaus.