Bad Kötzting Mindestens zwei Eier im Storchennest

Auf dem Horst am Rathausdach sieht man zur Zeit meistens nur einen Storch. Der zweite ist mit Brüten beschäftigt, laut Klaus Wallner liegen mindestens zwei Eier im Nest. Foto: Zitzelsberger

Seit vielen Jahren beobachtet der ehrenamtliche Storchenbeauftragte Klaus Wallner im Frühjahr/Sommer mit größter Aufmerksamkeit, was sich hoch oben auf dem Horst am Rathausdach abspielt. Bis 2017 war der 2006 in Österreich geschlüpfte und beringte Ferdi Stammgast im Kurort, 2018 und auch heuer wieder haben sich unberingte Tiere in Bad Kötzting niedergelassen.

Wie Wallner berichtet, kam der erste Storch, vermutlich das Männchen, am 22. März an, der zweite folgte am 4. April. Schon vorher wurden für ein, zwei Tage andere Tiere auf dem Horst gesichtet, die legten vermutlich nur eine kleine Verschnaufspause ein. "Am 11. April war Brutbeginn", erzählt Wallner weiter, "es liegen zwei Eier im Nest, es könnten aber auch mehr sein." Die Brutzeit beträgt 31 bis 33 Tage, so um den 13. Mai herum könnte also der erste Nachwuchs aus dem Ei schlüpfen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 24. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading