Bad Kötzting Meilenstein in Geschichte der TCM-Klinik

Enthüllung der Tafel des Chinesisch-Deutschen Zentrums für TCM Bad Kötzting. Im Bild (v.li.): Bürgermeister Markus Hofmann, TCM-Klinikchef Anton Staudinger, Landrat Franz Löffler, MdL Bernhard Seidenath, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses im Bayerischen Landtag, Prof. Dr. Yu Yanhong, Leiterin des Staatsamts für TCM und weitere hochrangige Vertreter der chinesischen Delegation. Foto: Zitzelsberger

Der Begriff Meilenstein fiel beim Festakt in der TCM-Klinik am Samstagnachmittag mehrere Male. Zu Recht: Die Einrichtung ist in das chinesische Sonderprojekt TCM-Internationale Kooperation mit aufgenommen worden.

Als China-Deutschland TCM-Zentrum Bad Kötzting ist es somit eines von 30 TCM-Zentren, die die Volksrepublik China bis 2020 im Ausland etablieren will.

Zu den Eröffnungsfeierlichkeiten, die im 2. Stock der TCM-Klinik stattfanden, reiste eine hochrangige Delegation unter der Führung der Leiterin des Staatsamts für TCM, Prof. Dr. Yu Yanhong, an. Auch die hiesige Politikerszene war zahlreich vertreten, nicht fehlen durften Angehörige und Freunde der Familie Staudinger.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. Dezember 2018.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading