Eine Räuberbande macht um das Jahr 1660 den Hohenbogenwinkel unsicher. Die Männer stehlen Vieh und morden. Für ihre Taten müssen sie sich später vor Gericht verantworten. Die Justiz verhängt drakonische Strafen.

Der Bad Kötztinger Stadtarchivar Clemens Pongratz hat erst kürzlich Akten dazu entdeckt: ein Glücksfall für die Geschichtsschreibung in der Region.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. März 2019.