Bad Kötzting Der 40. Rossmarkt knüpfte wieder an alte Zeiten an

Eine gelungene Formation: Ein Kutschengespann und zwei Reiterinnen, die nebenher reiten. Foto: Fischer

Was sich bewährt, das hat Bestand. Gemeint ist hiermit der Rossmarkt, der im Jahr 1978 durch Sepp Schwarz und Dr. Dieter Casaretto aus der Taufe gehoben wurde. Somit fand dieser heuer am Pfingstsamstag zum 40. Male statt, auch wenn inzwischen ein anderes Team dafür verantwortlich zeichnet.

Für die Pferdefans war diese Pferdeparade eine tolle Einstimmung auf die Bad Kötztinger Pfingstfestwoche. Waren es im Vorjahr noch 45 Pferde, so wurden in diesem Jahr zum Jubiläum 96 Pferde im Ring vorgestellt. Zu Beginn der Veranstaltung galt eine Schweigeminute dem Ende April verstorbenen Karl Amberger. Die Festküche Schneider bedankte sich beim Organisationsteam Pritzl - Wanninger zum Jubiläum für die langjährige gute Zusammenarbeit mit einem Präsent.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. Juni 2017.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading