Das zwölfte Tugendkränzchen aus dem Zisterzienserinnenkloster Seligenthal in Landshut ist am Freitag an Bürgermeister Markus Hofmann und Stadtpfarrer Herbert Mader übergeben worden. Das diesjährige Kranzl ist einmal mehr ein wunderschönes Unikat geworden und ein beeindruckendes Kunstwerk klösterlicher Arbeiten.

Mit viel Liebe zum Detail hat "Kranzlschwester" Corona Mayer, zusammen mit ihrer Helferin Luise Stemmer, aus über 1.300 Einzelteilen das Pfingstkranzl 2018 gefertigt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. April 2018.