Bad Kötzting Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Mehrere Feuerwehren und die Polizei wurden in der Nacht auf Sonntag zu einem Mehrparteienhaus in Bad Kötzting gerufen. Foto: Symbolbild: Lino Mirgeler/dpa

In einem Mehrparteienhaus in Bad Kötzting schlug in der Nacht auf Sonntag in einer Wohnung im ersten Obergeschoss ein Rauchwarnmelder Alarm. Der Bewohner hatte Essen im Ofen vergessen.

Brandgeruch war im Treppenraum wahrnehmbar. Nachdem der Bewohner auch auf mehrfaches Klopfen hin nicht öffnete, informierten Nachbarn gegen 4.30 über den Notruf die Leitstelle in Regensburg. Diese wiederum alarmierte mit dem Stichwort "Rauchentwicklung im Gebäude, Person in Gefahr" die Feuerwehren Bad Kötzting, Gehstorf, Haus, Liebenstein, Sperlhammer, Arndorf und Lederdorn zusammen mit KBM Florian Heigl, KBI Andreas Bergbauer und KBI Marco Greil sowie den Rettungsdienst.

Noch in der Ausrückephase der Feuerwehr konnte sich die Polizei durch den Schlüssel des Hauseigentümers Zutritt zur Wohnung verschaffen und den Bewohner wecken. Er hatte Speisen im Ofen vergessen, welche mit starker Rauchentwicklung angebrannt waren. Die Feuerwehr Bad Kötzting war mit dem Einsatzleitwagen kurz nach der Alarmierung vor Ort und konnte die Lage bestätigen. Die weiteren anfahrenden Kräfte konnte deshalb die Einsatzfahrt wieder abbrechen. Um den Rauch aus der Wohnung zu bekommen, setzten die Aktiven kurzzeitig ein Belüftungsgerät ein.

Seit 2017 gesetzlich vorgeschrieben

Einmal mehr zeigte sich die Notwendigkeit von Rauchmeldern. Die Feuerwehr Bad Kötzting verweist in diesem Zusammenhang auf die Installation von Rauchmeldern auch in privaten Bereichen, die seit 2017 auch als Nachrüstung gesetzlich geregelt ist.

Bereits am Donnerstagnachmittag wurde die Feuerwehr Bad Kötzting zu einer Erkundung alarmiert: Ein Fischer hatte beim Angeln im Weißen Regen einen ungewöhnlichen Geruch vernommen und die Leitstelle informiert. Nach kurzer Erkundung vor Ort konnte vonseiten der Feuerwehr Entwarnung gegeben werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading