Bad Kötzting 240 Euro pro Anteil für die Gesellschafter

Die Sonnen macht's möglich: Die Bürgersolaranlage versorgt die Region mit erneuerbaren Strom. Foto: Reimer

Für Diskussionen bei den Gesellschaftern des Bürgersolarkraftwerks GbR hatte im vergangenen Jahr der Ausfall von zwei Wechselrichtern gesorgt.

Die defekten Geräte, die Gleichstrom in Wechselstrom umwandeln, wurden ausgetauscht - doch warum die Warnmeldung über den Ausfall ausblieb, ist nicht mehr aufzuklären, bedauerte der Geschäftsführer der Gesellschaft, Christian Zeitzler.

Natürlich gab es auch erfreulichere Tagesordnungspunkte: Trotz der Misere mit den Wechselrichtern lag die Jahresproduktion von 69.242 kW/h nur knapp unter dem anvisierten Wert von 70.000 kW/h.

"2019 werden wir dieses Ziel überschreiten. Schon im August haben wir mit den beiden Solaranlagen 4.200 kW/h mehr produziert als im vergangenen Jahr", gab sich der Kassier Kurt Kühlmeyer optimistisch.

Die Ausschüttung an die Gesellschafter beträgt auf Vorschlag des Geschäftsführers 240 Euro pro Anteil.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading