Bad Gögging Marihuana in der WG gebunkert

Vier Bewohner einer WG in Bad Gögging (Kreis Kelheim) wurden am Montag festgenommen, nachdem die Polizei bei einer Wohnungsdurchsuchung Drogen und eine größere Menge Bargeld gefunden hatte. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine größere Menge Marihuana und Bargeld entdeckten Polizisten am Montag bei einer Wohnungsdurchsuchung in Bad Gögging (Kreis Kelheim). Ursprünglich waren die Beamten wegen einem Streit zu der Wohnung gerufen worden.

Gegen 13 Uhr flogen am Montag in einer WG gehörig die Fetzen. Die vier Bewohner hatten sich offenbar derart in der Wolle, dass eine 21-jährige keinen anderen Ausweg mehr sah und die Polizei alarmierte. Und die Beamten staunten bei der Wohnungsdurchsuchung nicht schlecht. Dort fanden sie über 1,2 Kilogramm Marihuana, eine Aufzuchtanlage mit mehreren Pflanzen und eine größere Menge Bargeld. 

Aufgrund des dringenden Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln wurden alle vier Bewohner im Alter von 25 bis 27 Jahren vorläufig festgenommen. Drei der Vier verdächtigen Personen wurden nach Vorführung beim Amtsgericht Regensburg in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft genommen. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizeiinspektion Landshut in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading