B8 zwischen Plattling und Osterhofen Vollsperrung der Buhmannkreuzung

Die Arbeiten auf der Bundesstraße 8 zwischen Plattling und Osterhofen verlaufen nach Zeitplan. Ab Donnerstag ist die Buhmannkreuzung gesperrt. Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Die Fahrbahndeckeninstandsetzung auf der Bundesstraße 8 zwischen Plattling und Osterhofen verlaufen nach Zeitplan. Der erste Bauabschnitt ist abgeschlossen. Ab Donnerstag wird die Buhmannkreuzung gesperrt.

Am Montag, 17. August, beginnt der zweite Bauabschnitt der Fahrbahndeckeninstandsetzung auf der Bundesstraße 8 zwischen dem Kreisverkehr Plattling und dem Kreisverkehr Niedermünchsdorf. Der zweite Bauabschnitt umfasst den Streckenabschnitt von der Buhmannkreuzung bis zum Kreisverkehr Niedermünchsdorf. Der Streckenabschnitt vom Kreisverkehr Plattling bis zur Buhmannkreuzung ist dann wieder für den Verkehr freigegeben, heißt es in einer Mitteilung des staatlichen Bauamts Passau

Die Instandsetzungsarbeiten auf der Bundesstraße 8 verlaufen bisher nach Zeitplan. Die wegen schlechten Wetters verlorenen Tage Anfang der vergangenen Woche konnten durch zusätzliche Samstagsarbeit der Firma wieder eingeholt werden. Der zweite Bauabschnitt kann in aller Voraussicht am 17. August beginnen.

"Flüsterasphalt" in den Ortsdurchfahrten

Im zweiten Bauabschnitt wird die Asphaltdeckschicht auf einer Länge von rund 5,6 Kilometern abgefräst und durch eine neue ersetzt, allerdings führt die B8 in diesem Abschnitt durch die Ortschaften Langenisarhofen und Niedermünchsdorf. In den Ortsdurchfahrten wird für die Asphaltdeckschicht der sogenannte Flüsterasphalt („DSH-V“) verwendet. Dieser wirkt im Vergleich zum konventionellen Asphaltbeton lärmmindernd. Des Weiteren werden auch im zweiten Bauabschnitt Schadstellen saniert und die Bankette erneuert.

Die Umleitung verläuft ab der Buhmannkreuzung (Ende des ersten Bauabschnittes) über die Kreisstraße 31 in Richtung Ottmaring/Manndorf. Beim Kreisverkehr Manndorf erfolgt die Umleitung über die Staatsstraße 2114 in Richtung Osterhofen.

Buhmannkreuzung gesperrt

Der Knotenpunkt zwischen erstem und zweitem Bauabschnitt, die Buhmannkreuzung, wird ab Donnerstag, 13. August, mithilfe einer halbseitigen Sperrung instandgesetzt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Plattling bleibt auf der Bundesstraße 8, der Verkehr in Fahrtrichtung Osterhofen wird vom Kreisverkehr Plattling großräumig über die Staatsstraßen 2124 und 2114 sowie über die Ortschaften Tabertshausen, Wallerfing, Buchhofen, Manndorf und Wisselsing umgeleitet.

Die Aus- und Zufahrten der Buhmannkreuzung nach Moos und Ottmaring über die DEG21 werden komplett gesperrt. Die B8-Anschlussstellen Moos und Ottmaring können bis zu Beginn des zweiten Bauabschnittes nicht befahren werden. Durch diese Maßnahme ist die Buhmannkreuzung allerdings während des zweiten Bauabschnittes in Fahrtrichtung Moos, Ottmaring und Osterhofen wieder uneingeschränkt befahrbar.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading