B299 bei Pfeffenhausen Sanierung der Brücken schreitet voran

Die Arbeiten an den Brücken im Zuge der B299 – hier im Bild über die LA39 und die Große Laaber – schreiten voran. Foto: Tobias Nagler/Staatliches Bauamt Landshut

Die Brückensanierungen bei Pfeffenhausen schreiten voran: Seit Ostern modernisiert das Staatliche Bauamt Landshut die Brücken über die Kreisstraßen LA39 und LA41 sowie über die Große Laaber wegen Altersverschleiß.

Neben der Erneuerung der Brückenrandbereiche erhalten die Bauwerke eine neue Abdichtung, einen neuen Fahrbahnbelag und modernste Schutzeinrichtungen. Zudem werden Betoninstandsetzungsarbeiten durchgeführt. Mittlerweile wurde jeweils eine Fahrspur erneuert. Am Mittwoch wechseln die Arbeiten auf die anderen Seiten.

Für die Verkehrsteilnehmer ändert sich nichts. Der Verkehr der B299 in Fahrtrichtung Landshut wird weiter mit eingeschränkter Geschwindigkeit durch den Baustellenbereich geführt. Auch die Fahrtrichtung Siegenburg wird wie bisher ab der LA39 über Pfeffenhausen auf die Bundesstraße umgeleitet. Da die Brücke über die LA41 nur in geringem Umfang saniert wird, ist hierfür keine Umleitung notwendig.

Bis Jahresende fertig

Das Staatliche Bauamt bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für Beeinträchtigungen sowie um rücksichtsvolle und angepasste Fahrweise im Baustellenbereich und auf der Umleitungsstrecke. Ab August werden dann die Bauwerke bei Pfeffenhausen über die LA38 und bei Siegenburg über die St2233 modernisiert. Die Umleitung hierfür gibt das Staatliche Bauamt rechtzeitig bekannt. Am Jahresende soll die Gesamtmaßnahme abgeschlossen sein.

Stets aktuelle Verkehrsmeldungen zu allen Maßnahmen des Staatlichen Bauamts finden sich unter www.bayerninfo.de. Auf www.stbala.bayern.de informiert das Staatliche Bauamt über alle seine Maßnahmen und Projekte.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading