Nebelunfall auf der B16 Zwei Autos bei Bad Abbach kollidiert – Drei Verletzte

, aktualisiert am 19.11.2020 - 10:31 Uhr
Die beiden Unfallautos liegen demoliert im Straßengraben, während Einsatzkräfte der Feuerwehr die Unfallstelle sichern. Foto: Schmelzer/vifogra

Am Mittwochabend hat sich auf der B16 in der Nähe von Bad Abbach ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem drei Menschen schwer verletzt wurden.

Wie ein Sprecher der Kelheimer Polizeiinspektion gegenüber idowa erklärte, waren wohl zwei Autos bei einem missglückten Überholmanöver auf Höhe von Adlkofen um kurz vor 21.30 Uhr zusammengestoßen. Ersten Ermittlungen zufolge überholte 59-jährige Regensburgerin trotz Überholverbot und starkem Nebel einen Lastwagen. Dabei übersah sie offenbar das entgegenkommende Auto einer 24-Jährigen aus Kelheim. Die beiden Fahrzeuge krachten zusammen und wurden in die Böschung geschleudert. Die Regegnsburgerin wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste die schwer verletzte Frau aus dem Auto befreien. Die Insassen des anderen Autos konnten selbst aus ihrem Fahrzeug steigen. Die Fahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt, ihr Beifahrer nur leicht. Alle drei wurden in Krankenhäuser gebracht. 

Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Während der Unfallaufnahme musste die B16 gesperrt werden. 80 Mann von mehreren freiwilligen Feuerwehren waren im Einsatz. 

Der Lastwagenfahrer, der überholt wurde und den Unfall nicht bewusst mitbekam, meldete sich einige Stunden später bei der Polizei, weil er an seinem Fahrzeug einen Schaden und Lackabrieb entdeckt hatte. Vermutlich hatte die Regensburgerin beim Überholen seinen Lastwagen touchiert.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading