B15neu bei Schierling Feuerwehren retten Schwanenfamilie

Die Feuerwehrleute haben am Donnerstag auf der B15neu bei Schierling mehrere Schwäne gerettet. Foto: Sascha Jörchel

Sicheres Geleit haben Feuerwehrler aus Schierling, Teugn und Bad Abbach einer Schwanenfamilie am Donnerstagvormittag gegeben. Acht Vögel, darunter sechs Jungtiere, hatten sich auf die autobahnähnliche B 15 neu verirrt.

Laut dem Schierlinger Kommandanten Sascha Jörchel saßen die Tiere am Seitenstreifen und machten keinerlei Anstalten die gefährliche Straße zu verlassen, als die Retter sie gegen 10.40 Uhr in Fahrtrichtung Regensburg kurz vor der Anschlussstelle Saalhaupt entdeckten. Kurzerhand nahmen die Kameraden Steckleitern zu Hand und drängten die Vögel damit rund 300 Meter weit die Straße entlang, bis ein Bereich ohne Leitplanke erreicht wurde. Dort schnitten die Retter einen Wildzaun auf und trieben die Vögel auf ein Feld in die Freiheit.

Wie die Vögel auf die Fahrbahn gerieten, ist unklar. Jörchel vermutete, dass die Jungtiere gerade erst flügge wurden, noch nicht so gut fliegen und deshalb auf der Straße gestrandet sind. Etwa eine Stunde dauerte die Tierrettung, währenddessen war die Straße gesperrt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading