B15neu bei Essenbach Stau und Hubschraubereinsatz nach schwerem Unfall

, aktualisiert am 05.08.2021 - 14:08 Uhr
Bei dem schweren Unfall auf der B15neu bei Essenbach wurden zwei Personen eingeklemmt und mussten aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Foto: km

Am Donnerstagvormittag hat sich auf der B15neu an der Ausfahrt bei Essenbach in Fahrtrichtung Landshut ein schwerer Unfall ereignet, bei dem drei Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Die B15neu musste zeitweise wegen der Landung eines Rettungshubschraubers in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. 

Der Unfall ereignete sich laut Polizeibericht gegen 9 Uhr. Ein 33-jähriger Autofahrer fuhr auf der B15neu in Fahrtrichtung Rosenheim. Er benutzte den rechten Fahrstreifen. Kurz vor der Ausfahrt Essenbach kam es verkehrsbedingt zu einem Stau.

Anscheinend erkannte der 33-Jährige das Stauende zu spät. Er versuchte deshalb nach links auszuweichen, geriet ins Schleudern, prallte gegen eine Betongleitwand und anschließend in das Heck eines Lastwagen-Anhängers, den ein 42-Jähriger fuhr.

Das Fahrzeug des 33-Jährigen aus Norddeutschland kam nach dem Aufprall auf der Seite zum Liegen. Er und sein Beifahrer wurden bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Beide wurden schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Der Lastwagen-Fahrer wurde leicht verletzt.

Alle verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Ersthelfer an der Unfallfallstelle war Landrat Peter Dreier. 

Die B15neu musste aufgrund der Landung des Rettungshubschraubers für circa eine Stunde in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau auf der B15neu sowie ein Rückstau, der bis zur A92 reichte.

An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtsachschaden beträgt circa 31.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Ergoldsbach und die Autobahnmeisterei Wörth an der Isar waren mit Sicherungs- und Reinigungsarbeiten am Unfallort.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading