B15neu bei Essenbach Fünf Menschen bei Unfall teils schwer verletzt

Neben einem Rettungshubschrauber waren vor Ort die Autobahnmeisterei sowie die Feuerwehren Essenbach und Ergoldsbach im Einsatz. Foto: Feuerwehr Essenbach

Auf der B15n bei Essenbach im Landkreis Landshut hat sich am Freitagnachmittag ein Unfall ereignet, bei dem fünf Menschen teils schwer verletzt wurden. Drei Autos waren in den Unfall verwickelt, darunter eins mit Elektroantrieb.

Am Freitag gegen 15.40 Uhr fuhr ein 30-Jähriger aus dem Raum Landshut mit seinem Audi auf der B15n in Richtung Landshut. Auf Höhe Essenbach fuhr er aus ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Opel auf, der mit drei Personen besetzt war. Durch den Aufprall wurde der Opel wiederum auf ein drittes Auto geschoben, das mit vier Menschen besetzt war. Bei dem Zusammenstoß wurden insgesamt fünf Menschen verletzt, drei davon schwer. Sie kamen in Krankenhäuser in der Umgebung. Gegen den 30-jährigen Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Die B15n musste für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zeitweilig vollständig gesperrt werden. Die Feuerwehr Essenbach unterstützte gemeinsam mit der Feuerwehr Ergoldsbach den Rettungsdienst, übernahm den Brandschutz und die Absicherung zur Landung des Rettungshubschraubers. Da es sich bei einem der beteiligten Fahrzeuge um ein Elektrofahrzeug handelte, musste die Spannungsversorgung mit Hilfe des Notschalters getrennt werden. Nach etwa dreieinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading