Bei einem schweren Unfall auf der B12 im Landkreis Rottal-Inn sind in der Nacht auf Montag fünf Personen verletzt worden. Ein Pferd überlebte den Unfall leider nicht. 

Der folgenschwere Zusammenstoß ereignete sich laut Polizei gegen 1.05 Uhr. Ein 25-jährige Frau aus Zeilarn war mit einem Pferdeanhängergespann in Richtung Passau unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache geriet sie jedoch bei Kirchdorf am Inn auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte sie zuerst das Auto eines 35-jährigen Waldkraibrugers, ehe sie frontal in das Fahrzeug eines 30-jährigen Mühldorfers krachte. Die Unfallverursacherin und ihre 53-jährige Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt, ebenso wie der Mühldorfer und seine 29-jährige Beifahrerin. Das Kind der beiden, das ebenfalls im Auto saß, hatte mehr Glück und wurde nur leicht verletzt. Alle Verletzten wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Von den zwei Pferden im Anhänger verendete eines noch an der Unfallstelle, das andere blieb unverletzt.