Autobahnkreuz Deggendorf Mehrere Verletzte bei Unfällen auf A3

Am Mittwochabend hat sich auf der A3 auf Höhe des Parkplatzes Konsee nahe Deggendorf ein Unfall ereignet. Foto: Th. Krenn/zema-medien.de

Gleich zwei Unfälle haben sich am Mittwochabend auf der A3 nahe des Autobahnkreuzes Deggendorf ereignet. Dabei wurden insgesamt vier Menschen verletzt, darunter auch ein zwölfjähriges Mädchen.

Gegen 20.30 Uhr fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Firmentransporter auf der A3 in Richtung Regensburg. Wie die Polizei mitteilt, fuhr er kurz vor dem Autobahnkreuz Deggendorf wohl aus Unachtsamkeit auf das Auto einer 53-jährigen Frau auf. Das Auto wurde nach rechts gegen einen Baum und ein Verkehrszeichen am Parkplatz Konsee geschleudert. Dadurch überschlug sich ihr Fahrzeug und kam auf dem Dach zum Liegen.

Der Unfallverursacher sowie die Frau und ihre zwölfjährige Tochter wurden leicht verletzt. Der Schaden liegt laut Angaben der Polizei bei etwa 20.000 Euro.

Weiterer Unfall nahe Deggendorf

Nur wenige Stunden davor ereignete sich nicht weit von der Unfallstelle entfernt ebenfalls ein Unfall auf der A3. Um 18.50 Uhr wurde der Verkehr wegen einer Nachtbaustelle auf die rechte Fahrspur und den Pannenstreifen geleitet. Etwa fünf Kilometer nach dem Autobahnkreuz Deggendorf, auf Höhe Seebach, übersah ein 44-jähriger Lastwagenfahrer, dass ein Transporter-Fahrer vor ihm die Geschwindigkeit abdrosselte und fuhr diesem auf. Der von einem 58-jährigen Transporter-Fahrer wurde auf einen davor haltenden Autotransporter-Lkw geschoben.

Der 58-Jährige wurde leicht verletzt, sein Transporter musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Die Autobahn musste etwa eine halbe Stunde gesperrt werden. 

An derselben Stelle ist es bereits am Dienstagabend zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Person schwer verletzt wurde

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading