Autobahnabfahrt Altdorf 33-Jähriger bei Abbiegeunfall schwer verletzt

Am Donnerstagmorgen hat sich an der Autobahnabfahrt A92 bei Altdorf wieder ein schwerer Unfall ereignet. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa

Am Donnerstagmorgen hat es wieder einmal an der Autobahnabfahrt Altdorf an der Kreuzung mit der B299 gekracht. Dabei wurde ein 33-Jähriger in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. 

Der Unfall hatte sich 5.55 Uhr ereignet. Ein 60-Jähriger befuhr die A92 in Richtung München und fuhr an der AS Altdorf ab. Am Ende des Zubringers wollte er nach links auf die B299 in Richtung Altdorf abbiegen.

Dabei übersah den von links kommenden 33-Jährigen, der auf der B299 in Richtung Pfettrach fuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde der 33-Jährige eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste durch die Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Der 60-Jährige wurde leicht verletzt. 

Beide kamen in Landshuter Krankenhäuser. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die Bundesstraße B299 war für rund eineinhalb Stunden immer wieder zeitweise gesperrt. Die Polizei wurde durch die Freiwillige Feuerwehren Pfettrach, Altdorf und Arth bei der Unfallaufnahme unterstützt.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Quiz