Unfall im Kreis Regensburg Familie überschlägt sich mit Auto auf der A3

, aktualisiert am 17.06.2022 - 12:22 Uhr
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Im Kreis Regensburg hat sich am Freitagmorgen auf der A3 ein Verkehrsunfall ereignet.

Ein 41-jähriger Autofahrer, der mit seiner 32-jährigen, schwangeren Frau und seinem Kind auf der A3 in Richtung Nürnberg in Richtung Nürnberg unterwegs war, wollte gegen 8 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Sinzing das Auto eines 38-Jährigen überholen. Laut Polizei fuhr der 41-Jährige aus Unachtsamkeit zu weit nach rechts und berührte das andere Auto. Daraufhin überschlug sich das Auto der Familie und blieb auf der linken Fahrspur auf dem Dach liegen. Das andere Auto drehte sich mehrmals und blieb mittig auf beiden Fahrbahnen stehen. 

Die Feuerwehr musste die linke Fahrspur bis 10 Uhr sperren, weil die Rettungskräfte unter anderem mit einem Hubschrauber im Einsatz waren und die verunfallten Fahrzeuge abtransportiert werden mussten. Verletzt wurde niemand.

Der Schaden ist 35.000 Euro hoch. 

Während der Unfallaufnahme fiel der Polizei ein 41-jähriger Autofahrer auf, der mit seinem Mobiltelefon Fotos vom Unfallgeschehen machte. Die Polizei hielt den Mann an und leitete ein Bußgeldverfahren wegen der Nutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt ein.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading