Australien Australien - der wilde Westen

Purpurrote Felsküste und tiefblaues Meer: der Strand von Cape Levenque. Foto: Wolfgang Wende

Der Westen Australiens ist weit, wild und wunderschön. Du wirst begeistert sein !", erklärt Mark aus Melbourne beim Sundowner am Cable Beach in der Stadt Broome. Er sollte Recht behalten.

In Westaustralien gibt es über hundert Nationalparks und Meeresschutzgebiete und mit dem Bungle Bungle Nationalpark, dem Ningaloo Reef und der Shark Bay beherbergt der Bundesstaat gleich drei UNESCO-Weltkulturerbestätten. Es gibt also viel zu bestaunen und zu entdecken auf einer Fläche siebenmal so groß wie Deutschland.

Die Reise beginnt in Darwin, der Hauptstadt des Northern Territory, mit seinem ganzjährig schwül-heißem Klima. Die Stadt wirkt steril, mit wenig Charme und sie hat kaum historische Gebäude. Der Grund: An Heiligabend 1974 fegte der Zyklon Tracy mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 280 Kilometer pro Stunde über die Stadt. Er beschädigte und zerstörte 95 Prozent der Gebäude.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. November 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos