Vier Stunden Autofahrt für zwei Stunden Training, dreitägige Wettkämpfe und Nachholen von verpasstem Schulstoff - das ist im Alltag des 15-jährigen Ludwig Weindl aus Sankt Englmar fest verankert. Er ist Rennsportler beim SC Neukirchen und einer der 100 besten unter 16-jährigen Skiläufer Deutschlands.

Im Alter von etwa zwei Jahren sei er zum ersten Mal auf Skiern gestanden, erzählt Ludwig Weindl. Denn er teile das Hobby mit seinen Eltern. Durch seine Tante Birgit Rinkl, die Vorsitzende des SC Neukirchen ist, sei er schließlich zum Rennsport gekommen. "Dort gibt es noch eine richtige Rennabteilung", erzählt er.