Aus "organisatorischen Gründen" Tigers-Heimspiel gegen Augsburg verlegt

Das Eisstadion am Pulverturm wird am Freitagabend leer bleiben. Foto: Straubing Tigers

Das urpsrünglich für Freitag angesetzte Heimspiel der Straubing Tigers gegen die Augsburger Panther wird verlegt. Das gab der niederbayerische DEL-Klub am Mittwochabend bekannt.

Die Partie wird auf den 20. Februar 2022 (14 Uhr) verschoben. Wie die Tigers mitteilten, haben die Verantwortlichen der beiden Teams die Spielverlegung am Mittwochnachmittag in enger Abstimmung mit der Deutschen Eishockey-Liga beschlossen. Ausschlaggebend für die Verlegung der Partie seien "organisatorische Gründe hinsichtlich der Umsetzung der neuen Corona-Maßnahmen im Eisstadion am Pulverturm" gewesen.

Wie Gaby Sennebogen, Geschäftsführerin der Straubing Tigers, unserer Mediengruppe am Montag auf Nachfrage mitteilte, wird der DEL-Klub durch die jüngsten Beschlüsse der bayerischen Staatsregierung "vor neue Herausforderungen gestellt". Die Straubinger dürfen ihr Stadion in nächster Zeit nur noch zu maximal 25 Prozent auslasten, es dürften also nur noch etwa 1.400 Zuschauer ins Stadion. Ein Problem dabei dürfte für die Tigers sein, dass bei dieser Kapazität bei weitem nicht alle Dauerkartenbesitzer untergebracht werden können. Den Verkauf von Einzeltickets haben die Tigers bereits gestoppt.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading