Mit knapp 250 Sachen nachts über die Bundesstraße B20 - das übersteigt wohl die Vorstellung der meisten Autofahrer. Wegen illegalen Autorennens wurde ein junger Mann aus Tschechien vom Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt.

Der 24-jährige Martin F. (Name geändert) war im Oktober 2019 kurz nach 23 Uhr in Richtung Cham unterwegs. In Höhe Ascha beschleunigte er den VW Golf auf 242 Stundenkilometer - erlaubt sind dort nur 100 - und passierte eine Messstelle der Polizei. Zudem sei die Sicht schlecht gewesen, so die Anklage.