Aus acht Metern Höhe Landshuter Feuerwehr rettet Hund und Herrchen von Baum

Die Feuerwehr Landshut musste am Sonntag einen Hund und sein Herrchen von einem Baum retten. Foto: Feuerwehr Landshut

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Landshut ist am Sonntagabend einem Hund und seinem Herrchen zur Hilfe gekommen. Die beiden hatten in den Isarauen in Landshut in einem schräg hängenden Baum in etwa sechs bis acht Metern Höhe ausgeharrt.

Der zweieinhalbjährige portugiesische Beaglemischling „Willy“ entschied sich am Sonntagabend während des Spaziergangs für einen besonderen Abenteuerausflug und rannte an dessen Ende schließlich einen sehr großen schräg liegenden Baum hinauf, ehe es in acht Metern Höhe nicht mehr weiter ging.

Sein Herrchen versuchte noch, den Hund selbst vom Baum zu retten, musste aber in etwa sechs Metern Höhe dann ebenfalls sein Unterfangen aufgeben. Das Frauchen alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte, die zunächst das Herrchen mit der Steckleiter vom Baum retten konnten.

Um den Hund ebenfalls sicher vom Baum holen zu können, stieg ein mit dem Absturzsicherungsset ausgerüsteter Feuerwehrmann nach oben und konnte den Hund schließlich vorsichtig über eine Leine gesichert auf dem Rücken nach unten bringen. Alle Beteiligten überstanden die Rettungsaktion ohne größere Blessuren und waren am Ende froh, wieder vereint am Boden zu sein.

Weitere Artikel

 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading