Aufgrund einer Verletzung Eisbären-Goalie Holmgren beendet seine Karriere

Goalie Peter Holmgren hängt die Schlittschuhe an den Nagel. Foto: fotostyle-schindler.de

Nach sechs Saisons bei den Eisbären Regesburg muss Goalie Peter Holmgren aufgrund einer Verletzung seine Karriere beenden. Dies gaben die Eisbären am Mittwochabend bekannt.

Wie die Eisbären Regensburg am Mittwochabend bekanntgaben, muss Torhüter Peter Holmgren seine Karriere aufgrund eines hartnäckigen Bänderrisses im Knie beenden. "Das Knie – oder der Körper allgemein – macht es nicht mehr mit, auf dem Niveau zu spielen, dass ich selbst von mir erwarte. Ich bin einfach etwas älter geworden, vermutlich wäre ich erst im November wieder einsatzfähig und es ist ein langer Weg bis dahin", wird Holmgren auf der Vereinshomepage zitiert.

Der 35-jährige Schwede mit deutschem Pass hatte zuvor sechs Saisons in der Domstadt gespielt und stand dabei in 171 Spielen auf dem Eis. Dem Verein bleibt Holmgren jedoch erhalten, er arbeitet künftig als Referent für die Geschäftsführung.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading