Auf Schnee geschleudert In Furth kracht Pkw gegen Lichtmast

Der umgefahrene Lichtmast lag quer auf der Daberger Straße. Foto: Tobias Engl

Heftiger Schneefall kann Autofahrer in einem Sekundenbruchteil zum Verhängnis werden. Diese Erfahrung musste am Samstagabend ein Further Fahranfänger machen. Das Ergebnis: ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 25000 Euro.

Wie von der Polizei-Inspektion Furth im Wald zu erfahren war, befuhr der 18-Jährige kurz nach 18 Uhr bei starkem Schneefall die Daberger Straße stadtauswärts. In der Kurve in Höhe der Lederfabrik Perlinger kam er ins Rutschen, verlor die Kontrolle über seinen Mercedes C-Klasse-Kombi, kam von der Fahrbahn ab und krachte gegen die dortige Mauer. Zu seinem Unglück traf er auch noch den davor befindlichen Lichtmast, der abbrach und quer auf die Straße stürzte.

Zur Hilfeleistung wurde die Feuerwehr der Stadt Furth im Wald alarmiert. Sie sperrte die Straße und half den Mitarbeitern der Stadtwerke, den Lichtmast zu beseitigen. Der junge Fahrer und sein Beifahrer blieben zum Glück unverletzt.

Dafür entstand aufgrund dieses "Ausrutschers" ein beträchtlicher Sachschaden. Laut Polizei-Inspektion Furth im Wald liegt dieser am Mercedes bei rund 15.000 Euro, am Lichtmast bei etwa 10.000 Euro.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading