Er soll einen Bekannten auf offener Straße erschossen haben. Für diese Bluttat vom vergangenen Jahr muss sich ein 55-jähriger Regensburger seit Freitag vor dem Landgericht wegen Mordes verantworten.

Immer wieder fixiert die Tochter des Getöteten den Angeklagten mit ihren Blicken. Die Frau tritt als Nebenklägerin auf und sitzt dem mutmaßlichen Mörder ihres Vaters direkt gegenüber.