Auch langjährige Akteure Sieben Spieler verlassen die Straubing Tigers

Verlässt die Straubing Tigers: Verteidiger Sena Acolatse. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Straubing Tigers befinden sich bereits in den Personalplanungen für die kommende Saison. Am Freitag haben die Gäubodenstädter die ersten Abgänge bekannt gegeben. Sieben Spieler werden in der neuen Spielzeit nicht nach Straubing zurückkehren.

Demnach werden Mat Robson, Marco Eisenhut, Sena Acolatse, Fredrik Eriksson, Brandon Gormley, Kael Mouillierat und Sven Ziegler die Tigers verlassen. 

„Im Namen unserer gesamten Organisation möchte ich mich bei allen Spielern, die künftig nicht mehr das Trikot der Straubing Tigers tragen werden, für ihren außergewöhnlichen Einsatz in der Spielzeit 2020/21 bedanken und für das, was sie auf sich genommen haben, um diese Saison überhaupt erst möglich zu machen", sagt Straubings Sportlicher Leiter Jason Dunham. Manche Spieler hätten für mehr als ein halbes Jahr auf ihre Familien verzichten müssen. "So etwas für einen Club auf sich zu nehmen, ist beileibe keine Selbstverständlichkeit und dafür gebührt ihnen mein allergrößter Respekt."

Einige Spieler hätten das "erfolgreiche Eishockey, welches wir in den vergangenen Jahren erleben durften, entscheidend mitgeprägt". Sie, so Dunham, werden bei den Straubing Tigers immer willkommen sein.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading