Auch im Sommer Füttern erlaubt

Hinten anstellen, heißt es auch bei den Vögeln. Manchmal ist der Inhalt der Flasche innerhalb weniger Stunden verputzt. Foto: Gerlinde Wiesmüller

"Nur im Winter darf man die Vögel füttern, sonst werden sie verwöhnt und zu faul, sich selber Futter zu suchen. Diesen Satz haben wohl die meisten schon gehört.

Doch Friedrich Ebert, ehemaliger Zoofachhändler aus Roding, füttert im Sommer ebenfalls, wenn auch nur spärlich. Was sein Papagei aus der Futtermischung verschmäht, das landet im Futterhäuschen der Gartenvögel und wird dort auch gerne angenommen. Spatzen lieben Sämereien, die sie von Ebert auch im Sommer bekommen. "Fettfutter ist nur für den Winter geeignet, das füttern wir im Sommer nicht", erklärt Ebert. In diesem Jahr stellt er einen starken Rückgang der Vogelpopulation in seinem Garten fest. "Heuer sind nur etwa 30 Prozent der Vögel da, die wir sonst hatten, ich kann es mir nicht erklären", berichtet der Naturliebhaber derChamer Zeitung/Rodinger Kurier. In den letzten 27 Jahren hat er in seinem Garten noch nie so wenige Vögel beobachtet wie heuer.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading