Au in der Hallertau Weihnachtsmärkte mit Tradition

Mit einem Segen vor der lebensgroßen Krippe begann der Christkindlmarkt in Au heuer. Foto: Kellerer

Am Wochenende machen Markt Au und Pfarrei Abens den Auftakt in der Region.

Zu einer schönen Tradition in der Marktgemeinde Au/Hallertau ist es geworden, dass der TSV Au als Organisator traditionell am Vorabend des 1. Advent einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz veranstaltet. Heuer gab es diesen bereits zum 15. Mal, eine kleine Veränderung tat der Veranstaltung gut. Zeitgleich findet - jedoch nicht als Konkurrenzveranstaltung - der Weihnachtsmarkt nach dem Gottesdienst im Ortsteil Abens statt.

Dort sorgt die Pfarrei für Bewohner des Ortsteils und so manche Besucher, die nach der Christkindlmarkteröffnung in Au noch vorbei schauen, mit einer kleinen Tombola, dem Verkauf von selbstgebastelten Kränzen und selbstgemachten Backwaren und Likören, einem Bücherbasar im Pfarrheim und natürlich Glühweinausschank und Würstelsemmelverkauf für gute Stimmung auf dem Kirchenvorplatz. Pfarrer Stephan Rauscher mischt sich dabei gerne unter sein Kirchenvolk, und heuer traf er hier sogar auf den Heiligen Nikolaus, der Päckchen an die Kinder verteilte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 02. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 02. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading